Grundsteinlegung “Frederikshof”

Genossenschaft freut sich über Baubeginn

„Aus Nachbarn werden Freunde“, das ist einer der der Grundgedanken des Wohnprojektes für alle Generationen, das westlich der Lawaetzstraße im Norderstedter Frederikspark entsteht. Das Projekt ist als private Wohngenossenschaft organisiert, in welcher die Bewohner über ihre Wohnanlage ausschließlich selbst bestimmen.

„Etwas ganz Besonderes“, betitelte Norderstedts Baudezernent Thomas Bosse das Projekt und die künftigen Bewohner heute bei der Grundsteinlegung. Trotzt langer Wartezeit hätten sie Durchhaltevermögen bewiesen. Das honorierte Bosse.

Alle 32 Wohnungen sind bereits belegt. Im neuen Zuhause werden ca. 70 Menschen verschiedenen Alters wohnen. „Es hat sich eine tolle Gemeinschaft gebildet“, bestätigt Dr. Jasna Baumgarten für TING, die das 6,5 Mio. teure Bauprojekt auf den Weg gebracht haben. Das Grundstück hat die Genossenschaft von der EGNO erworben, die den Frrederikspark entwickelt und vermarktet.